Seminare und Führungen:

Gerne biete ich individuelle Führungen oder Seminare an. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

 

Termine 2019

Spitzwegerich Naturcoaching Biberach

Heilkräuter und ihre Wirkstoffe
Teil 1 (Gerbstoffe, Bitterstoffe und Alkaloide)

Bereits in der Antike oder im Mittelalter wurden Heilkräuter bei Krankheiten und zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Inzwischen sind viele Inhaltsstoffe der Pflanzen wissenschaftlich untersucht und belegt. Die Heilwirkung einer Pflanze hängt davon ab, welche Wirkstoffe enthalten sind. Diese entscheiden, für welche Beschwerden ein Kraut eingesetzt werden kann. In diesem Seminar stelle ich Ihnen drei Stoffgruppen vor: Gerbstoffe, Bitterstoffe und Alkaloide. Sie erfahren Wildkräuter-Vertreter, in denen diese Wirkstoffgruppen eine besondere Bedeutung spielen. Außerdem gebe ich Ihnen einen Einblick, für welche Beschwerden die entsprechenden Kräuter eingesetzt werden können.

 

Donnerstag, 14. März 2019, 18:00-20:30 Uhr

Volkshochschule Biberach


Spitzwegerich Naturcoaching Biberach

Heilkräuter und ihre Wirkstoffe
Teil 2 (Schleimstoffe, Glycoside und ätherische Öle)

Im zweiten Teil des Seminars besprechen wir Schleimstoffe, Glykoside und ätherische Öle. Auch hier werden Sie Vertreter der Wirkstoffgruppen kennenlernen.

 

 

Die beiden Seminare sind unabhängig voneinander buchbar.

 

 

 

Donnerstag, 28. März 2019, 18:00-20:30 Uhr

Volkshochschule Biberach


Im Frühjahr neue Kräfte sammeln

mit essbaren und heilsamen Wildkräutern am Wegesrand

Jede Zeit lässt ihre speziellen Kräuter wachsen. Die Frühjahrswildkräuter enthalten all das, was unser Körper nach der langen Winterpause benötigt. Ihre Inhaltsstoffe bringen unseren Stoffwechsel wieder in Schwung und sind reine Kraftpakete aus Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Sie sind unseren Kulturpflanzen an Vitalstoffen weit überlegen.

Sie lernen Wildkräuter kennen und erfahren, welche wichtigsten Inhaltsstoffe und Heilwirkungen in ihnen stecken.

Gemeinsam stellen wir etwas aus Wildkräutern her. Abhängig davon, welche Kräuter im April wachsen. Lassen Sie sich überraschen! Bitte mitbringen: Schneidebrett und Messer.

Materialkosten von max. 3 € werden im Kurs erhoben.

 

Donnerstag, 11. April 2019, 18:30-21:00 Uhr             

Volkshochschule Biberach

Entgelt: 19,50 EUR


Federseemuseum Bad Buchau

Für unsere Vorfahren waren umfangreiche Kenntnisse über Pflanzen wichtig zum Überleben. Aus steinzeitlichen Funden kann man entnehmen, dass Pflanzen sowohl zum Essen, als auch zur Behandlung von Wunden, zum Färben von Stoffen und als Schmuck genutzt wurden. Bereits in der Jungsteinzeit kannten die Menschen neben Getreide, wie Emmer, Gerste, Nacktweizen, Einkorn viele Kräuter z.B. Lein, Feldsalat, Brennnesseln, Vogelmiere, Spitzwegerich. Vermutlich verwendeten unsere Vorfahren die Wurzeln von Mädesüß, Pastinake, Wilder Möhre, Scharbockskraut oder Waldziest als wichtige Kohlehydratlieferanten. Bei diversen Ausgrabungen wurden Samen dieser Pflanzen gefunden.

 

Am Mittwoch, 1. Mai 2019 von ca. 13 bis 16 Uhr werden wir im Museumsdorf erkunden, welche Pflanzen wachsen und wie sie heute genutzt werden können. Außerdem stellen wir gemeinsam eine Salbe her.


Kräuterführungen am Demeter Hofgut Voggenreute

- Sonntag, 5. Mai 2019 wegen der sehr nasskalten Witterung haben wir die Führung auf Samstag, 11. Mai 2019 verschoben

Beginn 15.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

   

- Sonntag 30. Juni 2019 

Beginn 15.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

Wir wandern durch Wald und Wiesen, rund um den idyllischen Hof der Familie Holzapfel, dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Sie lernen die verschiedensten Wildkräuter und deren Anwendung kennen. Gemeinsam sammeln wir sie und bereiten anschließend Kräuterbutter und -quark zu. Ein kleines Vesper mit selbstgebackenen Wecklein und Wissenswertes über den biodynamischen Landbau von Eva Holzapfel runden den Nachmittag ab.

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Telefonisch unter 07351 71462 oder per Mail info@naturcoaching-biberach.de oder info@hofgut-voggenreute.de.
Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer.

Kosten Führung inkl. kleinem Vesper:

19 EUR pro Person,
Kinder von 7 - 14 Jahren 5 EUR


Schöllkraut Naturchoaching Biberach

Wildkräuterführungen

Immer mehr Menschen interessieren sich für die Verwendung von Wildkräutern. Ich möchte Ihnen bei dieser Führung einen Einstieg ins Erkennen, Sammeln und Anwenden diverser Wild- und Heilkräuter geben. Ob Knoblauchsrauke, Gänseblümchen, Ackerschachtelhalm, Giersch oder Brennnessel:

Ich stelle Ihnen vergessene Wildkräuter vor, die Ihren Speiseplan oder Ihre Hausapotheke bereichern können und gebe Anregungen für die Verwendung sowie das ein oder andere Rezept. 

 

Donnerstag, 2. Mai 2019, 17:45 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Dienstag, 14. Mai 2019, 17:45 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Ort wird bei telefonischer Anmeldung bekanntgegeben

Entgelt: 14 EUR inkl. kleiner Verköstigung

Anmeldung bitte telefonisch 07351 71462 oder per Mail info@naturcoaching-biberach.de spätestens fünf Tage vorher. Vergessen Sie nicht, mir Ihre Telefonnummer zu hinterlassen, damit ich Sie, falls die Führung ausfällt, erreichen kann.


Königskerze Naturcoaching Biberach

Wenn die Natur erwacht: Eine besondere Zeit für eine Kräuterwanderung

Ich möchte Sie mitten im Sommer, kurz vor Johanni zu einer Wanderung am frühen Morgen einladen.

Am Montag, den 24. Juni ist Johannistag, Johannestag oder auch Johanni genannt.

Der Tag ist mit Festen im Zusammenhang mit der Sommersonnenwende und Brauchtum wie dem Johannisfeuer verknüpft. Er gilt als so genannter Lostag im Zusammenhang mit diversen Bauernregeln und ist eine besonders günstige Zeit für das Sammeln von Kräutern.

 

Es wurden und werden heute noch Kräuterbuschen oder -kränze gebunden, geweiht oder ins Johannisfeuer geworfen, das soll Glück bringen. Man hängt sie mit den Stielen nach oben zum Trocknen auf. Manchmal werden sie anschließend zusammen mit Weihrauch geräuchert und sollen zu Eheglück, Kindersegen sowie gutem Wetter und Reichtum verhelfen.

 

Es gibt verschiedene Überlieferungen, welche Kräuter in den Buschen gehören. Mit dabei sind auf jeden Fall die Königskerze und das wichtigste, nach diesem Tag benannte, Johanniskraut.

 

Ich möchte Ihnen diese beiden Pflanzen und viele andere Wildkräuter zeigen, die an diesem überaus artenreichen See wachsen.

 

Der Johannistag wird auch Holdertag genannt, da die Frauen tradionell "Holunderküchlein" gebacken haben. Holunderblüten, die an diesem Tag gepflückt werden galten als besonders heilkräftig. Aus diesem Grund werde ich als kleines Frühstück für zwischendurch, selbstgebackene Brötchen und Holunderblütengelee mitbringen.

 

Samstag, 22. Juni 2019, 6:00 Uhr

und am 06. Juli 2019, 6:30 Uhr

Natursee bei Obersulmetingen

Entgelt: 14 EUR inkl. kleinem Frühstück

Anmeldung bitte telefonisch 07351 71462 oder per Mail info@naturcoaching-biberach.de


Die Brennnessel – ein kraftvolles Heilkraut

 

Wer kennt es nicht, das Pieksen, wenn man mit einer Brennnessel unfreiwillig in Berührung kommt? Und doch ist diese willensstarke Pflanze überaus gesundheitsfördernd und kann bei vielerlei Leiden eingesetzt werden. Bereits in der Antike war die Brennnessel als starke Heilpflanze bekannt. Alle Teile der Pflanze haben eine heilkräftige Wirkung: das Kraut, die Samen und die Wurzel. Aus den Fasern können sehr stabile Schnüre gedreht werden und der so genannte Nesselstoff wird zu Kleidung verarbeitet.  Bei diesem Seminar erfahren Sie das vielfältige Spektrum dieser starken Pflanze.

 

Donnerstag, 26. September 2019, 18:00-20:00 Uhr 

Anmeldung über die Volkshochschule Biberach


Ein Kräuterjahr geht zu Ende - Herbstzeit ist Wurzelzeit

Wenn sich die Kraft der Heil- und Wildkräuter im September/Oktober wieder in die Wurzeln zurückzieht, kommt die Zeit, in der wir uns diese Heilwirkung zunutze machen können. Lernen Sie verschiedene Wildkräuter kennen und erfahren Sie, welche Inhaltsstoffe in ihren Wurzeln stecken und wie Sie diese verwenden können. Wir stellen gemeinsam einen Wurzelbalsam her.

 

Freitag, 25. Oktober 2019, 19:30-22:00 Uhr 

Anmeldung über die Volkshochschule Biberach